Thema “Die Römer”

Wie schon von vielen Kindern in diesem Jahr mit Spannung erwartet, sind wir am Donnerstag, den 21.07.2011, ins Jugendzeltlager 2011 gestartet. Es ist bei uns immer ein vollbesetztes Haus, denn die Kinder wollen ja auch mal von zu Hause raus. Ab 16.00 Uhr haben sich die Zelte breit gemacht, das Küchenteam hat während dessen ans Essen gedacht. Nach einem guten Essen, es gab Würstchen mit Nudelsalat, legt man sich die Utensilien zum Basteln parat. Hergestellt wurden römische Gewänder, Schmuck, Gladiatorenbekleidung und Schuhe. Es war ein Gewusel, keiner hatte Geduld und Ruhe. Alle verschwanden nach der Nachtwanderung ins Zelt, mit dem Gedanken „Morgen entdecken wir die römische Welt!“. Am Freitag nach dem Frühstück wurden wir nach Trier, Deutschlands ältester Stadt, kutschiert. Frau Breves hat uns unter ihrer Führung über das Leben der Römer informieret. Das Fragequiz haben die Kinder mit 7:0 gewonnen, die Betreuer waren bedingt, und die Kleinen und Gro0ßen hatten sich dadurch ein Eis verdient. Anschließend ging es zur Rodelbahn Triolago, über den Abstecher nach Riol waren alle froh. Am Abend standen Erbsen und Möhren, Püree und Fischstäbchen auf dem Speiseplan, danach waren die Kinder beim Elefantenkegeln die Helden auf der Bahn. Am Samstag, gestärkt vom Frühstück, wurde das Schwimmbad in Bitburg unsicher gemacht, alle hatten viel Spaß und es wurde viel gelacht. Am Abend gab es zum Erdbraten Pommes und Salat, und prompt standen alle wieder zum Essen parat. Am Sonntag stand nach dem Frühstück die Herstellung einer Sonnenuhr auf dem Programm, sodass ein jeder etwas Eigenes aus dem Zeltlager mit nach Hause nehmen kann.

Den Kindern nochmals einen Dank, denn sie haben großen Anteil daran, dass ein Zeltlager in dieser form gelingen kann.

 

Bilder folgen